Produktion der Stadtbühne

Meier Müller Schulz

1981
Premiere 12.11.

Regie Konrad Hochgruber

Meier. Müller. Schulz

Kleiner Saal

Eine Geiselfarce von Marc Becker.
Spielort: Stadttheater Sterzing, kleiner Saal

Meier. Müler. Schulz.

Oder nie wieder einsam

Zum Stück:
Der Autor Marc Becker widmet sich in diesem absurd-komischen Theaterstück einem gesellschaftlichen Massenphänomen: der Einsamkeit.
Herr Meier ist ein gewöhnlicher Großstadt-Single, dem sein Alleinsein zu schaffen macht. Kurzerhand entführt er Herrn Schulz und hält ihn sich als Geisel und Gesellschafter. Als jedoch die Nachbarin Frau Müller unerwartet vor der Tür steht, bringt sie Meier in Erklärungsnot – es entspinnt sich eine Dreiecksgeschichte der ganz besonderen Art, welches den Stoff für einen höchst vergnüglichen Theaterabend liefert.

Frau Müller.

Sorgt für Verwirrung.

2016

Das Team

Auf der Bühne:
Meier – Werner Hohenegger
Müller – Susanne Egger
Schulz – Andreas Gostner
Nachrichtensprecherin – Anna Larch

Regie
Konrad Hochgruber

Wann & Wo?

Aufführungstermine.

SA, 12.11.2016 – 20.00 Uhr (Premiere)
MO, 14.11.2016 – 20.00 Uhr
MI, 16.11.2016 – 20.00 Uhr
FR, 18.11.2016 – 20.00 Uhr
SA, 19.11.2016 – 20.00 Uhr
DI, 22.11.2016 – 20.00 Uhr
DO, 24.11.2016 – 20.00 Uhr
SA, 26.11.2016 – 20.00 Uhr

Der Regisseur Konrad Hochgruber
Der aus Bruneck stammende Konrad Hochgruber absolvierte parallel zur Schauspielausbildung an der Schauspielschule FORUMSCHAUSPIEL Tirol, ein Psychologiestudium mit Diplomabschluss in Innsbruck.

Engagements führten ihn u. a. an die Dekadenz Brixen, an das Stadttheater Bruneck, das Kellertheater Innsbruck, von 1995 bis 2000 ins Ensemble des Tiroler Landestheaters und anschließend an das Münchner Volkstheater. Im Jahr 1997 übernahm er zudem für zwei Jahre die Leitung der Schauspielschule Schauspielforum Tirol. Seit 2004 ist er der Künstlerische Leiter des Westbahntheaters in Innsbruck.

Konrad Hochgruber trat in mehr als 70 Rollen am Theater auf und war in vielen Film- und Fernsehproduktionen zu erleben. Darüber hinaus führte er Regie bei über 45 Theaterstücken. Er hatte Lehraufträge an der Theaterschule Bruneck und an der Schauspielschule Innsbruck.

Eintritt €

15

Ermäßigungen für Kinder

Karten?

oder telefonisch unter 344 0311239 (auch Whatsapp)

Hosch an Vogl?

Produktion der Stadtbühne

Venedig im Schnee

Produktion der Stadtbühne

Eine Weihnachtsgeschichte

Produktion der Stadtbühne

Såchn zu Låchn

Produktion der Stadtbühne